Freiwilligenarbeit SRK

Jugendrotkreuz

Wir möchten das Potential der jungen Menschen im Kanton Zug nutzen, ihnen gehört die Zukunft!

Neben unserem Dienstleistungsangebot "kostenloser Nachhilfeunterricht" kannst du dich als Freiwillige/r ebenfalls an diversen Kleinprojekten engagieren. Hierbei hilfst du unter anderem benachteiligten Kindern, Asylsuchenden oder auch älteren Menschen, sich besser in unsere Gesellschaft integrieren zu können.

Doch auch an Grossveranstaltungen, bei welchen unser Kanton Unterstützung benötigt, helfen wir mit!

Bist du zwischen 15 und 30 Jahre alt (keine Altersbegrenzung beim Nachhilfeunterricht), kannst du dich bei uns als Kulturvermittler/in, Nachhilfelehrer/in, Generationenbotschafter/in, Gesprächspartner/in und vieles mehr einsetzen.

Oder hast du selbst eine gute Idee für ein Projekt? Dann melde dich bei uns und wir versuchen gemeinsam, dein Vorhaben wahr werden zu lassen.

An wen richtet sich der kostenlose Nachhilfeunterricht?
  • Ist Ihr Kind im Kindergarten oder in der Primarschule und benötigt/möchte Hilfestellung und Lernförderung in schulischen Bereichen wie Deutsch, Mathematik oder einem anderen Schulfach?
  • Sie haben jedoch keine Möglichkeit, diesen Nachhilfeunterricht zu finanzieren?

Dann ist das Angebot "Nachhilfeunterricht" des JRK Zug genau auf Sie zugeschnitten.

JRK Freiwillige, welche eine gute schulische Basis vorweisen, kümmern sich 1 Stunde die Woche um die gezielte Förderung Ihres Kindes. Der gesamte Unterricht umfasst jeweils 1 Semester und kann danach bei Bedarf und in Absprache mit dem JRK Zug weitergeführt werden. Der Nachhilfeunterricht kann zuhause oder online stattfinden.

Wie funktioniert der Nachhilfeunterricht?
  • Sie als Familie oder als Freiwillige/r melden sich bei uns unter jugendrotkreuz@srk-zug.ch
  • Danach wird ein Termin für ein Kennenlerngespräch vereinbart.
  • Nachfolgend wird ein passendes Tandem bestehend aus einem Kind und einer/einem Freiwilligen zusammengestellt.
  • Dann treffen sich die entsprechenden Parteien für ein Koordinationsgespräch, wobei die Details des Unterrichtes finalisiert und in einer Vereinbarung festgehalten werden.
  • Danach startet der wöchentliche Nachhilfeunterricht, welcher sich über jeweils 1 Semester erstreckt.

Ende jedes Semesters treffen sich beide Parteien zu einem Evaluationsgespräch. Darin wird entschieden, ob der Nachhilfeunterricht abgeschlossen oder weitergeführt wird.

Freiwillige/Freiwilliger werden für den Nachhilfeuntericht?
  • Du bist motiviert zusammen mit deinem Nachhilfekind die bestmögliche Strategie zu finden und hast einen stabilen schulischen Background.
  • Du möchtest für die Zukunft unserer Gesellschaft einen positiven Beitrag in Form von nachhaltiger Förderung von Kindern und Jugendlichen leisten.
  • Du kannst dir pro Woche 1-2 Stunden einräumen, wobei du 1 Stunde konkret Nachhilfeunterricht am Wohnort der Familie oder online gibst.

Beachte bitte, dass es sich hierbei um Freiwilligenarbeit handelt.
Falls du jedoch Credit Points für dein Studium sammelst, kannst du dies individuell an deinem Studienort anfragen. Studierende der PH Zug können sich bis zu 2 CP erarbeiten.

Beispiele von Kleinprojekten des JRK Zug

Community Week J&J

In Kooperation mit Johnson & Johnson führten wir gemeinsam an einem Tag ihrer Community Week im September 2019 eine Schnitzeljagd für Kinder durch die Stadt Zug durch.
Zu Beginn fand eine Führung durch die Räumlichkeiten von J&J statt, wobei Sahil, Koordinator "Nachhilfeunterricht", das JRK Zug von seiner besten Seite präsentierte. Anschliessend wurde allen Beteiligten von Kinder über Mitarbeitende J&J bis Freiwillige JRK ein köstliches "Zmittag" offeriert.
Das Kernstück des Spektakels bildete aber auf alle Fälle die Schnitzeljagd durch die Stadt Zug bis auf den Zugerberg.

Einsatz am ESAF

Acht unserer Freiwilligen halfen tatkräftig am ESAF (Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest) mit. Neben dem Ausschenken von Getränken auf einer der Tribünen konnte ebenfalls das Schwingen auf der dafür eigens eingerichteten Helfertribüne genossen werden. Nach getaner Arbeit wurde zum Abschluss gemeinsam angestossen.

Community Week J & J

ESAF Zug