Ukraine-Krise

Das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) unterstützt Menschen, die von der Ukraine-Krise betroffen sind. Das Ukrainische Rote Kreuz verfügt über 3000 Freiwillige und 550 Mitarbeitende, die vor Ort aktiv sind.

Sicherheit rund um die Uhr

Mit dem Rotkreuz-Notruf sind Sie nicht auf sich allein gestellt. Im Gegenteil, Sie haben Gewissheit, dass Ihr Notruf jederzeit entgegengenommen wird und Sie Hilfe erhalten.

Entlastungsdienst für pflegende Angehörige

Viele kranke, pflegebedürftige oder ältere Menschen wünschen sich, solange wie möglich zu Hause zu bleiben. Dank der Mithilfe und Bereitschaft der Angehörigen kann dieser Wunsch oftmals erfüllt werden.

Mobilität - auch im Alter, bei Krankheit oder Behinderung

Der Fahrdienst des SRK Zug hilft Menschen mit eingeschränkter Mobilität, ihre Unabhängigkeit und Lebensqualität zu bewahren. Vor allem behinderte Menschen, Kranke und Senioren sind oft in ihrer Mobilität eingeschränkt. Der Weg zum Arzt oder in die Therapie kann beschwerlich.

Ergotherapie SRK

Die Ergotherapie des SRK Zug befähigt Menschen aller Altersgruppen, an den Aktivitäten des täglichen Lebens teilzunehmen.