Aktuell

Nordlicht

Elisabeth von Arx (rechts) übergibt Brigitte Bart das Bild
Elisabeth von Arx (rechts) übergibt Brigitte Bart das Bild
Das SRK Zug kann seine verschiedenen Dienstleistungen nur dank Spenden anbieten. Es freut sich aber nicht nur über Geldspenden, sondern auch über Zeitspenden und Sachspenden, wie zum Beispiel das Recht, ein Bild als Vorlage für eine Weihnachtskarte zu verwenden.

Alle Jahre wieder bedankt sich das SRK Zug bei seinen Mitgliedern und Gönnern mit einer selbst gestalteten Weihnachtskarte. Die Vorlage dazu wurde dieses Jahr von der Neuheimerin Elisabeth von Arx gestaltet. Sie malte schon als Kind gerne, kam dann aber im Erwachsenenalter nicht dazu. Erst nach der Pensionierung begann sie wieder zu malen. Sie besuchte eine einjährige Ausbildung und arbeitet vorwiegend mit Öl auf Leinwand. Dazu verwendet sie eine spezielle Technik, indem sie das Bild zuerst mit Gegenfarben in Acryl malt. In ihrer Wohnung hat sie ein eigenes Malzimmer eingerichtet und durfte ihre Bilder auch schon einmal im Ortsmuseum Zürich-Albisrieden ausstellen.

Der aufgestellten 74-Jährigen ist es wichtig, Menschen glücklich zu machen. Da sie gerne Auto fährt, engagiert sie sich schon seit 2014 beim Rotkreuz-Fahrdienst. Sie freut sich immer wieder über die Begegnungen mit den Fahrgästen und staunt, wie sehr diese sich jeweils freuen, zu einem Termin abgeholt, dorthin begleitet und danach wieder heimgebracht zu werden.

Das SRK Zug dankt Elisabeth von Arx herzlich für das eindrückliche Nordlicht und ihre Tätigkeit als Rotkreuz-Fahrerin.

Brigitte Bart, Geschäftsführerin