Aktuell

SOS-Dose

Damit lebensrettende Informationen im Notfall griffbereit sind.

Im Notfall muss es schnell gehen. Oftmals fehlen den Helfern aber genau in dieser Situation die nötigen Informationen, um eine optimale Behandlung sicher zu stellen. Nimmt die Person Medikamente? Hat sie Allergien? Wie sieht es mit einer Patientenverfügung aus? Die SOS-Dose übernimmt genau das.

So funktioniert die SOS-Dose

Sie finden in der Dose ein Formular sowie zwei Aufkleber.

  1. Füllen Sie das Formular vollständig aus. Notizen zu Medikamenten, Vorerkrankungen sowie Notfallkontakte sind wichtige Informationen, um Ihnen die bestmögliche Erste Hilfe zu bieten.
  2. Falten Sie anschliessend das Formular, rollen dieses ein und packen Sie es zurück in die SOS-Dose.
  3. Stellen Sie die SOS-Dose in den Kühlschrank in ein Fach an der Innentür.
  4. Bringen Sie einen Aufkleber am Kühlschrank und den zweiten an der Innenseite der Wohnungstüre an. Die Helfer wissen dadurch sofort, dass Sie eine SOS-Dose besitzen.

Sind Sie zu zweit im gleichen Haushalt? Dann füllen Sie ein weiteres Formular aus und packen es in dieselbe SOS-Dose. Das Foto auf dem Formular hilft, dieses klar zu unterscheiden.

Hier erhalten Sie die SOS-Dose sowie weitere Formulare

Die SOS-Dose und zusätzliche Formulare erhalten Sie in den CSS-Agenturen Zug und Rotkreuz, bei der Pro Senectute Kanton Zug sowie beim Schweizerischen Roten Kreuz Zug in Baar.

Für CSS-Kunden ist die SOS-Dose kostenlos. Personen, welche nicht bei der CSS versichert sind, können die Dose bei der Pro Senectute Kanton Zug und beim Schweizerischen Roten Kreuz Zug für CHF 5 erwerben.

Zusammenarbeit

Die SOS-Dose ist ein Kooperationsprojekt der CSS Versicherungen mit der Pro Senectute Kanton Zug in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Roten Kreuz Zug.